Hinter den Kulissen!

Rezensenten-Meta: Wie und warum eigentlich?

Als Rezensentin bin ich neugierig und frage mich immer mal wieder: wie arbeiten wohl andere Rezensenten? Mache ich das überhaupt richtig? Gibt es beim Schreiben ein Richtig oder Falsch?

Schon in der Schule stürzte ich mich auf jede Gelegenheit Geschichten zu verfassen und ich schrieb fast immer die umfangreichsten Klassenarbeiten. Letzteres lehrte mich aufgrund des Zeitlimits ein beeindruckendes Schreibtempo. Ich schrieb Referate und Aufsätze und wenn ich zuhause war schrieb ich meine eigenen Geschichten, Gedichte und manchmal ganze Bücher. Über die Qualität kann man natürlich streiten, aber es ging ohnehin meistens mehr darum Spaß am Schreiben zu haben, nicht darum irgendwen damit zu beeindrucken. Entsprechend liegen hier Geschichten aus allen Phasen meines Lebens in Klarsichthüllen, auf Daten-CDs oder auf verschiedenen Festplatten. Doch nachdem Schule und Studium beendet waren ist das Schreiben in jedweder Form irgendwie eingeschlafen, nicht zuletzt wegen meiner Kommaschwäche. Ich dachte sehr lange wenn man den formalen Kram nicht perfekt beherrscht, dann sollte man besser gar nicht mehr schreiben und wenn doch, dann darf man es niemanden sehen lassen. Was für ein Unsinn! ... -> weiterlesen

Quelle: http://moyasbuchgewimmel.de/rezensenten-meta-wie-und-warum-eigentlich