Gail Carriger ist wieder da

Etiquette & Espionage - Gail Carriger

Als großer Fan von Gail Carrigers Buchreihe The Parasol Protectorate habe ich dem Erscheinen von Etiquette & Espionage mit gemischten Gefühlen entgegen gefiebert, hauptsächlich, weil Carrigers neue Buchreihe ein Jugendbuch sein würde. Eigentlich lese ich ganz gerne mal Jugendbücher, in den letzten Jahren allerdings sind die zu reinen Schnulzen verkommen und scheinen über das Thema einer höchst dramatischen, ewiglichen, blabla… Liebe zwischen undenkbaren Verliebten hinaus nichts weiter zu bieten zu haben. Da würde selbst Romeo & Julia schlecht. Und was wenn nun Carriger auf diesen Zug aufspringt und eine ebensolche Retorte bringt?

Doch glücklicherweise wurde ich positiv überrascht und Frau Carriger ist sich ihrem humorvollen Stil mit toughen Frauenfiguren treu geblieben. Etiquette & Espionage ist etwas weniger pikant, eben für ein jüngeres Publikum zugeschnitten, aber kein aufgewärmter Einheitsbrei für das Romantasy-Regal. Sophronia, die Heldin in diesem Roman, ist clever, wissbegierig und klettert ungehemmt auch quer über Luftschiffe oder legt sich mit Wegelagerern an. Auf dem Mädcheninternat lernt Sophronia nicht bloß sich wie eine Dame zu kleiden und zu benehmen, sie lernt auch wie man wo ein Messer am besten versteckt und wie man an Informationen kommt. Kurzum, Sophronia und ihre Mitschülerinnen werden zu Spionen ausgebildet!
Steampunk Fans werden hier sicher auch auf ihre Kosten kommen, denn es dampft und qualmt an allen Ecken.

Die ausführliche Buchbesprechung gibt es wie immer bei BP. :-)

Quelle: http://www.bibliotheka-phantastika.de/rezensionen/etiquette-espionage